Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Mahagoni / Mahagoniholz:

 

 

 Sipo Mahagonie

 

 

→ Definition: Mahagoni gehört zu der Familie der Mahagonigewächse (= Meliaceae) und ist mit seinen 1400 Arten vor allem in den Tropen, insbesondere im mittelamerikanischen Raum an der Ostküste und im tropischen Südamerika (z.B. Braslilien, Karibik etc.), aber auch in Westafrika und der Elfenbeinküste vertreten. Bei den Mahagoni-Arten handelt es sich zumeist um Laubbäume, jedoch existieren auch Mahagoni-Sträucher und krautige Pflanzen. Die Mahagoni-Bäume erreichen nicht selten eine Wuchshöhe von bis zu 45m und einen Durchmesser von 2,5 m (der amerikanische Mahagonibaum sogar eine Höhe von 75m und einen Durchmesser von 3,5m). Das Holz weist je nach Art unterschiedliche Farbabstufungen von hellbraun bis rotbraun auf und lässt sich in ein peripheres Splint- (hellgrau bis grau-gelblich) und ein zentrales Kernholz unterteilen. Die Holzoptik variiert von ganz schlicht gestreift über geadert bis hin zu gefleckt und geflammt.

 

→ Mahagoni-Arten: Zu den wichtigsten Nutzholzarten des Mahagoni zählen u.a.:

→ I: Amerikanisches Mahagoni (= Swietenia macrophylla king; auch "echtes Mahagoni" bezeichnet),

→ II: Westindisches Mahagoni (= Swietenia mahagoni),

→ III: Sipo-Mahagoni (= Entandrophragma utile; stammt nicht vom Mahagoni-Baum, wird jedoch aufgrund des gleichen Aussehens als Mahagoniholz bezeichnet),

→ IV: Kospio- Mahagoni (= Entandrophragma candollei),

→ V: Tiama-Mahagoni (= Entandrophragma angolense) und nicht zuletzt das

→ VI: Sapeli-Mahagoni (= Endandrophragma cylindricum).

 

→ Holzeigenschaften: Das Mahagoni Holz gehört zu den harten Laubbaumhölzern, ist witterungsbeständig und weist eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilzen und Insekten auf. Das Holz lässt sich gut verarbeiten, zeigt eine nur sehr geringe, gleichmäßige Schwindung auf und verfügt über eine mittlere Druckfestigkeit bei geringer Biegefestigkeit.

→ I: Zugfestigkeit: 100-110 N/mm2.

→ II: Druckfestigkeit: 51-60 N/mm2,

→ III: Biegefestigkeit: 90-104 N/mm2.

 

→ Verwendungsbereich: Da sich das Mahagoni Holz nur sehr gering und gleichmäßig verzieht, eignet es sich sehr gut zur Rahmenkonstruktion von Türen und Toren mit repräsentativem Charakter. Aber auch im Instrumenten-, Boot- und Yachtbau hat es seinen festen Stellenwert. Nicht zuletzt wird das sehr dekorative Holz im exklusiven Möbelbau (z.B. Garderobe, Tischlampe "Navagio", etc.) in Szene gesetzt.